#SAVESMALLBRANDS

Unterstützt kleine Brands & Labels!

Hey Freunde,

wir melden uns heute zu Wort um euch über den aktuellen Stand zu informieren und auch ein bisschen um unsere Sorgen loszuwerden. Seit die Zahlen der Infizierten auch bei uns in Deutschland immer schneller ansteigen sind wir sehr besorgt wie es weitergehen wird. Bereits jetzt merken wir die Auswirkungen massiv und befürchten das wir bald den Betrieb einstellen müssen. Wir sind eine kleine Handwerksmanufaktur, bestehend aus 6 Personen(2 Frauen und 4 Männer) und wahrscheinlich wird es unsere Regierung nicht interessieren was mit uns und unseren Mitarbeitern passiert oder ob wir weiter existieren werden. Die offerierten Rettungspakete unserer Regierung sind unausgegoren und scheitern an ihrer eigenen Bürokratie. Dieses Schicksal wird viele kleinere Firmen, Labels und Brands ereilen. Daher geht dieser Post auch ein wenig an euch da draußen.

#SaveSmallBrands - Kampagne

#SaveSmallBrands

Teile diesen Aufruf in den sozialen Medien.

#SaveSmallBrands
#rettetKMU

 

Unterstützt uns und andere kleine Brands und Labels weiterhin in dem ihr in unserem Online Shop einkauft/bestellt. Ihr sorgt mit eurer Bestellung dafür das wir unsere Mitarbeiter weiter beschäftigen können und sichert viele weitere Arbeitsplätze die von solchen kleinen Unternehmen profitieren. Sei es der Stoffhändler, der Bäcker an der Ecke oder der Kurzwarenhändler der uns Nähgarn liefert. All diese Unternehmen werden sterben wenn die Infrastruktur und die Beschaffungsketten zum erliegen kommen.

Ein Versprechen an euch:
Wir werden so lange weiter Bestellungen verschicken wie die Regierung es uns erlaubt und der Paketversand möglich ist!

Verhindert das Aussterben von klein- & mittelständischen Unternehmen.

In Zeiten der Krise ist es wichtig einen klaren Kopf zu behalten. Lasst euch nicht verrückt machen durch Fake-Meldungen oder WhatsApp Kettenbriefe. Seid rücksichtsvoll und nachsichtig mit eurer Umgebung. Hört auf völlig sinnlos und massenhaft Lebensmittel und Klopapier zu horten. Achtet auf die Nies- und Hustetiquette, wascht euch regelmäßig die Hände und fasst euch nicht ins Gesicht. Helft isolierten und geschwächten Menschen in dem ihr Einkäufe erledigt oder wichtige Medikamente besorgt. Manchmal hilft auch einfach ein Gespräch um ein wenig Sorgen loszuwerden.

Diese Krise kann auch als die Krise in die Geschichte der Menschheit eingehen in der wir alle ein Stück bessere Menschen geworden sind und nicht die in der wir uns fast die Köpfe eingeschlagen haben wegen Klopapier.